Durch weltweite Lockdowns und Reisebeschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie wurden im vergangenen Jahr wichtige Unternehmensprozesse und Tätigkeiten stark eingeschränkt oder nahezu unmöglich gemacht. Auch Audits sind in diesem Zusammenhang keine Ausnahme. Für viele Branchen sind Audits aber notwendig, um neue Produktionslinien hochfahren zu können, denn sie dienen nicht nur der Qualitätssicherung, sondern auch der Nachverfolgung von Produktionsschritten in Echtzeit und der Überprüfung der Produktqualität.

Normalerweise wurden diese Audits von Kunden oder Partnern des Unternehmens persönlich durchgeführt, was aber aufgrund der aktuellen Reisebeschränkungen auf absehbare Zeit nicht mehr so einfach möglich ist. Daher haben wir uns bei AT&S entschlossen, einen anderen Ansatz zu versuchen: Virtuelle Audits.

Entwickelt wurde dieses Projekt von Michael Monschein, Head of Corporate Quality Assurance. "Mit Hilfe einer Helmkamera oder eines Gimbals kann einer unserer Techniker durch unsere Produktion gehen und beliebigen Kunden oder Teilnehmern die wichtigen Produktionsschritte innerhalb der Leiterplattenfertigung zeigen", erklärt er.

Dank moderner Technik ist das tatsächlich ein überraschend einfacher Prozess. Indem ein Smartphone an einem Gimbal befestigt wird, kann die Live-Übertragung beginnen. Dieser Gimbal stabilisiert automatisch das Bild und die Bewegungen, um verwackelte Bilder zu vermeiden.

Alle Teilnehmer können an diesen virtuellen Audits über ein kollaboratives Tool teilnehmen, das die Personen miteinander verbindet - ähnlich wie bei einem Zoom-Meeting. Dabei hat der Auditor hat nicht nur die Möglichkeit, auf alle notwendigen Dokumente zuzugreifen, sondern auch in Echtzeit mit den Teilnehmern zu kommunizieren. "Allerdings sind diese virtuellen Audits nur mit Einladung möglich. Die Teilnehmer erhalten von uns die Einladung mit allen wichtigen Informationen und können sich dann erst einloggen", verdeutlicht Monschein. Solche Sicherheitsvorkehrungen sind unerlässlich, um das Projekt überhaupt durchführen zu können.

Ab Mitte März wird AT&S die ersten externen Kunden zu unseren virtuellen Audits einladen. Es ist geplant, diese virtuellen Audits auch nach Abklingen der Pandemie fortzusetzen. Dadurch, dass wir einen solchen Fernzugriff ermöglichen und Kunden und Partner nicht mehr persönlich anreisen müssen, können wir zusätzlich einen Beitrag zum Umweltschutz leisten und unseren CO2-Fußabdruck verkleinern.

Anregungen, Feedback, Ideen?

 

Wir freuen uns auf Ihr Feedback! Füllen Sie einfach das nebenstehende Formular aus.

 

AT&S Headquarter,
Fabriksgasse 13 | 8700 Leoben | Österreich

Tel: +43 3842 200-0

Please enter your name.
Please enter a message.