Neulich haben wir angefangen euch von der AT&S-Nachhaltigkeitsstrategie zu erzählen und versucht, das Ganze zu erklären. Natürlich haben wir im Grunde nur einen zaghaften Zeh ins Wasser getaucht - es gibt noch viel mehr zu besprechen und zu erläutern, wenn es um Nachhaltigkeit bei AT&S geht. Heute möchten wir etwas tiefer tauchen und versuchen, die vier strategischen Felder unserer Strategie zu veranschaulichen.

Die Nachhaltigkeitsstrategie wurde im Hinblick auf die konzernweite strategische Ausrichtung erstellt, aus der sich die vier strategischen Handlungsfelder ableiten:

SustainabilityStrategy

 

Alle wichtigen Stakeholder wie Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten und Aktionäre wurden in den Strategieprozess eingebunden, um diese Handlungsfelder zu definieren. Dabei wurden auch die 2018/19 durchgeführte Stakeholderbefragung und die Themen aus der Wesentlichkeitsanalyse sowie globale Trends und Entwicklungen berücksichtigt.

Basierend auf der im Geschäftsjahr 2019/20 durchgeführten nichtfinanziellen Risikobewertung hat AT&S begonnen, nichtfinanzielle Chancen im Bereich Umwelt, Soziales und verantwortungsvolle Unternehmensführung (sogenannte ESG-Risiken) in die konzernweite strategische Ausrichtung zu integrieren. Dies umfasste unter anderem auch klimarelevante und physische Risiken. Diese Risiken betreffen "die chronischen oder akuten Auswirkungen des Klimawandels und der globalen Erwärmung" sowie deren Auswirkungen auf die Geschäftstätigkeit der AT&S und berücksichtigen die Umwelt, Risiken und Chancen, die sich aus dem Übergang zu einer kohlenstoffarmen, klimaresilienten Wirtschaft ergeben. AT&S sah diesen Übergang als Chance und entwickelte eine Energiestrategie mit ambitionierten Dekarbonisierungszielen und beschloss, diese Chance zu nutzen, um sich als klimaresilientes Unternehmen zu positionieren.

Auch die Sustainable Development Goals der UN wurden in den Strategieentwicklungsprozess und in die Ableitung der vier strategischen Handlungsfelder einbezogen. Dazu wurden alle 17 Ziele und 169 Unterziele bewertet und jene identifiziert, die für AT&S als Unternehmen am bedeutendsten sind, was wiederum dazu führte, dass drei SDGs als zentral und weitere sechs als relevant eingestuft wurden. Diese neun SDGS sind in der nebenstehenden Abbildung dargestellt.

Jedem der vier strategischen Handlungsfelder sind wesentliche Themen zugeordnet, "wobei in einigen Bereichen eine eindeutige Zuordnung der wesentlichen Themen zu den strategischen Handlungsfeldern nicht ganz möglich war", erinnert sich Theresa Gruber, Corporate Sustainability Specialist bei AT&S. In den strategischen Handlungsfeldern "Mitarbeiter & Gesellschaft" und "Nachhaltige Lieferkette" zum Beispiel passte das Materialthema "Menschenrechte" in beide Felder. "Wir haben uns dazu entschieden, das Thema Menschenrechte dem Feld "Nachhaltige Lieferkette" zuzuordnen, weil das Risiko von Menschenrechtsverletzungen innerhalb des AT&S-Systems im Vergleich zur Lieferkette relativ gering ist", erklärt sie und führt dies auf die direkte Kontrollierbarkeit im Unternehmen und die gut etablierten Minderungsmaßnahmen zurück.

Wie gesagt, das Thema Nachhaltigkeit ist bei AT&S ganz groß - dies ist nur ein kleiner Einblick in unsere vier strategischen Handlungsfelder.  Schauen Sie in den nächsten Wochen wieder vorbei, wo wir auf unsere erste Nachhaltigkeitssäule "Umwelt & Ressourcen" und die ihr zugeordneten Ziele näher eingehen werden.

SDGs

Suggestions, Feedback, Ideas?

 

We are looking forward to your feedback! Just fill out the form.

 

AT&S Headquarter,
Fabriksgasse 13 | 8700 Leoben | Austria

Tel: +43 3842 200-0

Please enter your name.
Please enter a message.